Betäubungsmittelstrafrecht (BTmG) - kühn Rechtsanwälte Augsburg

Verfahren im Betäubungsmittelstrafrecht beginnen fast immer mit einer Durchsuchung, einer Verkehrskontrolle oder einer belastenden Aussage eines Dritten. Häufig muss schnell entschieden werden, wie man sich richtig verhält. Hier ist rechtliche Hilfe durch erfahrene Verteidiger unerlässlich.

Bei der ersten Aussage werden die Weichen für das weitere Verfahren gestellt. Wir stehen bei Bedarf auch außerhalb der Bürozeiten zur Verfügung.

Gerade das Betäubungsmittelstrafrecht erfordert ein breites Spektrum an Fachwissen. Es geht nicht nur um Verurteilung oder nicht, entscheidend ist häufig auch die Frage, welche Therapiemöglichkeiten sich bieten. Wir arbeiten eng mit den Drogenberatungsstellen zusammen und helfen, den richtigen Weg zu finden.